WALFISCH Revival

top

Der Walfisch öffnete 1991 als erster richtiger Afterhour-Club in Berlin, in einer Zeit als die Techno- und Housekultur noch ganz am Anfang stand und von vielen als kurzzeitiger Trend der keine 2 Jahre Überdauern wird belächelt wurde. Der Club öffnete erst morgens und bis mittags füllte er sich mit dem Partyvolk das vorher in unterschiedlichen Läden wie dem Planet, den Tresor gegangen oder auf anderen Techno-Events waren. So war es absolut „normal“ das dort nachmittags um 16 Uhr die Party in vollem Gange war. Es war eine unglaubliche Stimbgmung und es spielte keine Rolle wer jemand war oder was jemand sonst in seinem wöchentlichen Alltag macht. Es zählte nur eines: Feiern und tanzen bis zur Erschöpfung….und darüber hinaus.

Doch irgendwann war die Luft raus und Anfang 1993 wurde der Walfisch geschlossen. In den Räumlichkeiten an der Ecke wurde dann ein Funk/Soul/RnB-Club mit dem Namen Boogaloo eröffnet, während in der großen Halle verschiedene Techno-Veranstaltungsreihen wie z.B. „The Roove Station“ oder „Mamma Gamma“ stattfindeten. Doch 1994 war auch das vorbei und eigentlich sollte das Gebäude abgerissen werden hieß es.

25 Jahre später gibt es diese legendäre Location noch immer und wurde zur Heimat des ebenfalls legendären KitKat-Club. Seit 2011 wird in unregelmäßigen Abständen 2-4 mal im Jahr der heutige Dragonfloor des KitKat-Club wieder für eine Nacht zum Walfisch bei den WALFISCH Revival-Partys, mit den DJ’s, dem Sound und den Gästen von damals.

Website   Facebook-Seite

 

%d Bloggern gefällt das: